Laufenden Kredit kündigen

Was tun, wenn Sie die Kreditraten nicht mehr zahlen können? Viele denken dann gleich an eine Kündigung des Kredits. Es ist aber auch möglich, die Rückzahlung auszusetzen. Besprechen Sie den Sachverhalt am besten mit dem Kreditgeber. In der Regel kann eine Lösung gefunden werden. Die Rückzahlung kann z.B. komplett gestoppt oder für einige Zeit ausgesetzt werden. Sie können den Kredit aber auch mit einem neuen Kredit ablösen.

Möchten Sie Ihren Kredit komplett kündigen, müssen Sie einiges beachten. Wichtig ist hier die Kündigungsfrist. Normalerweise können Sie den Kredit mit einer dreimonatigen Frist kündigen. Allerdings erst dann, wenn Sie bereits drei Monate Rückzahlungen geleistet haben. Eine Kündigung hat zur Folge, dass alle Vereinbarungen beim Kreditangebot zurückgenommen werden. Die empfangene Geldleistung muss in der Regel nach zwei Wochen zurückgegeben werden. Manchmal verlangen Banken von Ihnen bei einer Kündigung weitere Gebühren.

Welche Regelungen bei Ihnen gelten, hängt von der Kreditart ab. Man unterscheidet beispielsweise in Kredite mit variablem und festem Zinssatz. Aber auch ob es sich um ein Verbraucherdarlehen handelt oder nicht, ist entscheidend für die Kündigungsfristen.

Sollten Sie beim Kreditangebot falsche Angaben zu Ihrer Person oder Ihren Verhältnissen gemacht haben, kann der Kredit durch die Bank gekündigt werden. Eine sofortige Rückzahlung der Schuldensumme ist dann aber nicht möglich. Alles weitere läuft dann über die Kreditsanierung oder Kreditabwicklung.